Montag, 10. Dezember 2018
Mit uns leben

Mit uns leben

Wir laden alle zu Gemeinschaft ein, die an einer Liebes-Lebens-Forschungs-Gemeinschaft interessiert sind?

Wir sind Menschen, die den Weg gemeinsam gehen. Wir erforschen uns und unsere Motive, Verhaltensweisen, Gefühle und Gedanken.

Stille und Natur ziehen wir einem ausschweifenden Freizeitprogramm vor. Am Rand von Berlin versuchen wir unser Leben einfach zu halten und mit der Natur und unserer Erde genauso rücksichtsvoll umzugehen, wie mit uns selbst.

Was uns interessiert ist offene wahrhaftige Begegnung und Beziehung ohne die Zwänge von Konventionen, ohne die Masken unserer alltäglichen Rollenspiele, ohne die Erwartung, die/der andere möge sich wunschgemäß entwickeln oder verhalten.

Freiheit bedeutet für uns allerdings nicht Beliebigkeit, Sich-gehen-lassen oder so etwas wie Selbstverwirklichung, sondern in Verbindlichkeit und Zugewandtheit „Ja“ zu sich und dem eigenem Weg und zu denen, die mitgehen zu sagen und die Konsequenzen, die dieser Weg mit sich bringt bedingungslos anzunehmen.

Zeit für einander haben, sich zuhören, sich lassen können, gegenseitig fördern und herausfordern, sich begleiten und beschenken und einfach sein, in tiefer Zuneigung und Zugehörigkeit, das ist, was unser Zusammensein ausmacht.

Wir lieben Nähe auch körperlich, Sinnlichkeit, zärtliches Liebkosen, sich hingeben und zumuten, auch den gewaltigen Sturm der Leidenschaften und der sexuellen Ekstase. Sexualität ist für uns auch überpersonales gemeinschaftliches Forschungsfeld.

Wir besitzen uns gegenseitig nicht, sondern fühlen uns vom anderen beschenkt. Jeder von uns ist insbesondere allein, für sich, und was wir am anderen lieben, ist das, was uns fremd ist.

Über unsere innersten Themen, Fragen, Wünsche und Ängste tauschen wir uns intensiv aus. Und dort wo es nichts zu sagen gibt, sind wir still miteinander.

Wir leben und teilen eine integrale aufgeklärte Spiritualität. Damit meinen wir, dass wir Errungenschaften der westlichen Moderne ebenso würdigen und schätzen, wie Weisheiten alter Kulturen und Lehren. Das heißt neben Selbsterkenntnis und Selbstentwicklung immer das Ganze auch im Blick zu behalten. Gemeinschaft ist für uns weder Insel der Glückseligkeit, noch gesellschaftsferner Rückzugsort.

Gewonnene Einsichten ins Leben bringen, den Alltag als Übung nehmen, nüchtern und voller Leidenschaft, empfindsam aber nicht empfindlich, geht es uns darum, in immer mehr Achtsamkeit und Liebe hinneinzuwachsen, dabei fröhlich scheitern zu dürfen und wieder neu zu beginnen.

Wir sehen uns als Keimzelle für eine Gemeinschaft, die wachsen und gedeihen darf. Alle, die jetzt beginnen wollen an den oben angeklungenen Themen zu forschen, mit uns zu teilen und die in ihrer Absicht entschieden sind, dabei leer genug, damit etwas wirklich neues bei ihnen einziehen kann, sind eingeladen.

Wir wollen mit denen, die sich eingeladen fühlen, konkret erst einmal hier am Ort beginnen Gemeinschaft zu bauen. Dabei bietet der vorhandene Wohnraum nur eingeschränkte Möglichkeiten für Wachstum. Denkbar wäre zunächst im näheren Umfeld zusammenzuleben, den gemeinschaftsbildenden Prozess aber zusammen zu gestalten.

Wie und wohin sich ein solcher Prozess entwickelt, was sich darin materialisieren möchte, ist völlig offen und hängt von der Energie ab, die zwischen und in den Beteiligten wächst.

Wie kannst du uns näher kommen?

Die unverbindlichste Form ist uns über eines unserer Angebote kennenzulernen.

Es hängt ganz allein von dir ab, wie schnell und wie tief du dich einlassen kannst und willst. Den Alltag mit uns teilen, an unseren Aktivitäten, Übungen, Erfahrungen teilhaben, kannst du, in dem du dich bei uns einbringst. Du kannst jederzeit hier in die Nähe siedeln und bekommst so die Möglichkeit, an allem nah dran zu sein. Gemeinschaft ist ein lebendiger Prozess, der sich nicht vorhersagen und bestimmen lässt. Da heißt es dann in Beziehung gehen und dranbleiben.

Ein Zusammenleben kommt dann in Betracht, wenn bei uns ein Platz frei wird oder wenn wir uns entschließen einen Platz zu suchen, wo wir miteinander leben wollen. Wenn du dich dafür öffnen möchtest, halten wir für dich einen Fragebogen bereit, der dir noch einmal unsere wichtigsten Themen vor Augen führt und deine Stellnungnahme ermöglicht.