Montag, 10. Dezember 2018
Basko Gedenkseite

Basko Gedenkseite

Basko – ein Hund wie kein anderer

11 Jahre hat uns dieses wundervolle Wesen begleitet. Dank an das Leben, dass es ihn zu uns geführt hat.

Basko

 Herz auf vier Pfoten

1. Als du zu uns kamst, da flog bei uns die Traurigkeit hinaus.
Solltest nach einem Jahr wieder fort, aber da wurde natürlich nichts draus.
Denn die Blinden, die du führen solltest, warn ja gerade wir.
Du zeigst uns wie das geht – das Leben – jetzt und hier.
 
2. Wenn du läufst dann dirigiert dein Schwanz ne Ode an die Freude.
Wenn die Freude deinen Körper schüttelt, ja dann strahlen alle Leute.
Du machst keine Unterschiede zwischen Männern, Frau und Kind.
Ob sie wollen oder nicht, sie sind für dein großes Herz bestimmt.
 
3. Täglich hältst du deinen Platz im Flur, denn den musst du überwachen.
Wartest auf den nächsten Dieb, und den bringst du dann zum lachen.
Doch eigentlich willst du nur, dass bald die Küchentür aufgeht,
denn das ist das Paradies, was da alles dahinter steht.
 
4. Als Feinschmecker, nein, dazu bist wirklich nicht geboren.
Fressen hat nur im Bauch aber nix im Futternapf verloren.
Wenns zwischen den Zähnen kracht steht dir die Lust im Gesicht.
Geniessen was du hast gehört zu deiner Adelspflicht.
 
Ach du Wesen voller Hingabe, Zuneigung und Glück,
In deinen Augen steht das Jawort und Liebe in deinem Blick.
 
5. Und dann gehts endlich raus, auf die Wiesen, in den Wald.
Jagen, Schnüffeln, Bellen – du machst vor keiner Fährte halt.
An jedem Grashalm gibt es ein Geheimnis zu entdecken.
Natürlich muss man hier und da auch sein Revier abstecken.
 
6. Nach getaner Arbeit geht es dann bei uns zur Ruh.
Beim nach Hause kommen bringst du mir noch meine Schuh.
Doch bald schon träumst du süß, den Kopf vertrauensvoll auf mich gebettet.
Mein lieber du – auch heute hast du mich wieder mal gerettet.
 
Ach du Wesen voller Hingabe, Zuneigung und Glück,
In deinen Augen steht das Jawort und Liebe in deinem Blick.
 
7. Von dir hab ich gelernt mein Leben nicht mehr zu vergeuden.
Du sagst mir jeden Tag: Genieße die einfachen Freuden!
Sei einfach nur du selbst, der den Augenblick vollzieht.
Nimm es nicht persönlich, egal was dir geschieht!
 
8. Wenn du nicht mehr kannst, ja dann mach doch mal ’ne Pause.
Vertrau stets deiner Nase, die führt dich immer nach Hause.
Wenn du was Verborgnes suchst, ja dann musst du eben graben.
Wenn du immer dein Bestes gibst, kannst du das ganze Leben haben!
 
Ach du Wesen voller Hingabe, Zuneigung und Glück,
In deinen Augen steht das Jawort und Liebe in deinem Blick.