Montag, 10. Dezember 2018
Essenz schauen

Essenz schauen

Samuel Widmer
Essenz schauen – Vom Ruhen im Urgrund allen Seins

484 Seiten
Basic Editions, 1998
ISBN-10: 3-9521250-3-2

Dieses Buch weist umfassend auf das hin, was über Psychotherapie hinausführt. Es ist ein Buch über Spiritualität, die sich ganz auf der Diesseitigkeit begründet und keine Zuflucht in einer abgehobenen Plastik-Spiritualität sucht, welche die Auseinandersetzung mit den schwierigen und hoffnungslos erscheinenden Problemen unserer Zeit zu vermeiden trachtet.
Es ist aber auch ein Lehrbuch, ein Arbeitsbuch für jeden ernsthaften spirituellen Sucher, das ein komplexes Weltbild vermittelt, wie es sich aus der Beschäftigung mit der Gesamtheit unseres Daseins ergibt.
Das Buch zeigt auf, wie die sexuelle Urkraft aus dem Becken und dem Bauch von ihrer Konditionierung befreit, aufsteigen und alle Barrieren der Beschränkung auf allen Ebenen des Seins durchschlagen kann, um in das gemeinsame Herz durchzubrechen, in das einzutreten Voraussetzung ist, für die Entstehung von Freundschaft und wirklichem Bezogensein.

Ein wunderbares Buch, das das Wunderbare und Heilige des Lebens, in leicht zugänglicher Sprache, die direkt ans Herz gerichtet ist, aus den Verstecken, in die wir es verbannt haben, herauszuschälen vermag.

Wenn wir miteinander zur Liebe finden, können wir tun und lassen, was wir wollen. Es ist dann immer richtig und stimmig. Wenn wir nicht zu dieser Verschmelzung im Herzen finden, können wir genauso machen, was wir wollen, es wird immer unstimmig und falsch bleiben. Lieben heißt, einander in seiner Wahrnehmung ruhen zu lassen und unmittelbar in bezug auf das Wahrgenommene zu handeln. Daraus erwächst Glück.

Glück ist genau jener Zustand der Harmonie, des Gleichschwingens mit der tatsächlichen Bewegung des tatsächlichen Lebens, mit dem, was tatsächlich ist. Der Konflikt zwischen dem, was ist, und dem, was sein sollte, ist Unglück. Glück ist völlig unabhängig von den äußeren Bedingungen; es ist abhängig von deinem inneren Zustand. Im völligen sich Ergeben in die Wirklichkeit des Seins, öffnet sich auf ganz unspektakuläre Weise ein Tor zur Schönheit, die in jedem Moment gegeben ist.