Montag, 10. Dezember 2018
So wenig

So wenig

So wenig

nach einem Text von Bettina Wegner

Es ist so wenig, was ich dereinst mal hinterlasse
Was bleibt von mir, wenn ich dann irgendwann mal geh
Nichts wird zu Gold, von dem was ich anfasse
Und seit dem ich mich bücke sind drei Blätter an meim Klee

Vielleicht die Kinder, die werden mich vermissen,
und wer mich liebte, wenn auch für kurze Zeit
Es hat noch keiner mir das Herz zerissen
Das Leben war für mich nie Leichtigkeit

Mein Leben war nie laut
keine Oper, kein Film
Mag sein, mir hat etwas Mut gefehlt
Manchmal hab ich mich wohl auch zu sehr
in meine Ängste reinbequemt,
zu oft vielleicht die Sicherheit gewählt

Nun ja, vielleicht ist es genug, dass ich gelebt hab
Einfach zu sehn, wie meine Zeit verann
Und nur die Wärme, die ich hin und wieder hergab,
die ist es, die ich hinterlassen kann